projekt:meetingserver:sponsoring

Sponsoring einer Public-JitsiCloud

Sehr geehrte Damen und Herren,

um die Folgen der durch das Corona-Virus verursachten Beschränkungen abzumildern, haben viele Vereine, Initiativen und Privatpersonen in den vergangenen Tagen Online-Kommunikation-Dienste und Konferenz-Systeme aufgebaut. Viele dieser Angebote stehen der Allgemeinheit offen - auch hier in Hannover etwa durch das Leinelab, Freifunk Hannover und andere [1].

Leider stoßen solche Projekten schnell an Grenzen, die sich nur mit vereinten Kräften und zusätzlichen Mitteln überwinden lassen. So sind beispielsweise Video-Konferenzserver mit dem quelloffenen Jitsi Meet (https://jitsi.org) recht komplex und benötigen viel Rechen- und Netzwerkleistung. Glücklicherweise haben Mitglieder des Freifunk-Initiative München (https://ffmuc.net) sehr schnell ein leistungsfähiges und ausbaufähiges Jitsi Meet System aufgebaut [2] - trotz der komplexen Technik [3].

Da das Münchner System bundesweit nutzbar ist , wollen wir, der Hannoveraner Maker- und Hackerspace Leinelab sowie Freifunk Hannover, die Münchner Initiative dabei mit Ressourcen unterstützen. Vorrangig wären das zusätzliche virtuelle Server, die die Videoverarbeitung übernehmen und die bereits vorhandenen Instanzen entlasten. In der Folge können mehr Menschen an Jitsi-Videokonferenzen teilnehmen oder selbst veranstalten [4]. Zeitlich geht es dabei vor allem um die kommenden Wochen, in denen das öffentliche und private Leben durch Kontaktsperren eingeengt wird.

Für Sie als Sponsor würden neben den üblichen Effekten wie Werbung und soziales Engagement weitere interessante Dinge abfallen: Wir beabsichtigen, den Münchner Jitsi-Aufbau weitgehend zu dokumentieren und anschließend zu veröffentlichen. Vorstellbar wäre darüber hinaus auch ein dauerhaftes System über das Land verteilter Jitsi-Instanzen etc.

Falls Sie uns dabei unterstützen möchten, können Sie das entweder über die Bereitstellung eines virtuellen Servers mit den unter dokumentierten Mindestanforderungen oder durch Geldspenden, mit denen wir selbst virtuelle Server anmieten werden. Betriebssystem und die Jitsi-Videobridge-Software werden wir auf die VM einspielen. Außerdem würden wir uns über Freiwillige mit Linux-Administrationskenntnissen freuen, die uns bei deren Einrichtung ggf. helfen. Sollten Sie dazu Fragen haben, schreiben Sie uns am Besten per Mail anfragen@leinelab.org an.

Mit freudlichen Grüßen, Leinelab und Freifunk Hannover

Anforderungen an virtuelle Server:

Bankverbindung:

  Konto-Inhaber: Leinelab e.V.
  IBAN: DE41 2505 0180 0910 3303 95
  BIC: SPKH DE2H XXX
  Verwendungszweck: Spende (oder Public-Jitsi-Sponsoring)

Weitere Informationen zum:

[1] https://github.com/jitsi/jitsi-meet/wiki/Jitsi-Meet-Instances, https://meet.leinelab.org, https://jabber.leinelab.com

[2] https://meet.ffmuc.net

[3] Technische Details https://ffmuc.net/wiki/doku.php?id=knb:meet-server

[4] Nutzungsbedingungen, Voraussetzungen und Hilfen https://ffmuc.net/wiki/doku.php?id=knb:meet

  • projekt/meetingserver/sponsoring.txt
  • Zuletzt geändert: vor 6 Monaten
  • von reik